Wem er hilft, wie er gefertigt wird und was wir anders machen

Aus orthopädischer Sicht sind Maßschuhe nicht nur eine individuelle Entscheidung für den besten Laufkomfort. Sie sind vielmehr in der Lage, die Funktionsfähigkeit der Füße und des Bewegungsapparats zu gewährleisten – oder wiederherzustellen. Dafür müssen diese besonderen Schuhe allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen und mit medizinisch-handwerklichem Geschick gefertigt werden. Wir erklären, wie das bei Jaeger Orthopädie funktioniert.

Wer benötigt einen orthopädischen Maßschuh?

Unsere Füße sind das wortwörtliche Fundament, auf dem unsere Bewegungsfähigkeit beruht. Aufgrund bestimmter Verletzungen, Erkrankungen oder anderer Abnutzungserscheinungen kann es jedoch zu „Rissen“ in diesem Fundament kommen: Der Fuß kann seine Tragefunktion nicht mehr gesund ausführen, die Bewegungsfähigkeit wird eingeschränkt. Diese Einschränkungen äußern sich auf vielerlei Weise – doch zuallererst in Schmerzen oder Problemen beim Gehen. Besonders betroffen von dieser Art Einschränkung sind Menschen die zum Beispiel Diabetes, Rheuma oder Arthritis leiden. Ebenso nach Amputationen, Lähmungen, Adipositas, Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta )und angeborenen Deformitäten und Deformitäten nach einem Unfall. Jeder Körper und jede Erkrankung ist eine höchst individuelle Angelegenheit. Ärzte werden zunächst versuchen, erste oder leichte Symptome durch orthopädische Einlagen oder entsprechende Schuhzurichtungen bestehender Modelle aufzufangen. Reichen diese Maßnahmen jedoch nicht aus, passen wir bei Jaeger Orthopädie Ihnen einen Schuh ganz nach Maß an.

Moderne Orthopädische Maßschuhe kombinieren heutzutage ein modisches Aussehen mit dem medizinischen und gesundheitlichen Nutzen.

Wie erhalte ich meinen individuellen orthopädischen Maßschuh?

Bevor der Maßschuh unsere moderne Werkstatt verlässt und Ihren Alltag in erheblichem Maße verbessert, sollten Sie zunächst die Ursachen und Symptome für Ihre Gehprobleme beim Facharzt feststellen lassen. Dieser klärt Sie zu den jeweils verfügbaren Therapieformen auf und verschreibt den notwendigen Maßschuh. Anschließend kommen sie zu uns nach Lahnstein. Sie parken bequem und kostenlos direkt vor unserer Firma. Wir vermessen berührungslos mit einem 3D-Scanner, modellieren Ihre eigenen Leisten im Computer und drucken Ihre durchsichtigen Anprobeschuhe mit dem 3D-Drucker aus. Nach der Anprobe und eventuellen Änderungen drucken wir ebenfalls mit dem 3D-Drucker Ihre individuellen Schuhleisten aus.

Ab dann sind wir wieder ganz Handwerker. Angefangen von der Anfertigung des Maß-Fußbettes, des Aufzwickens des Echtleder-Schaftes mit Lederkappen und Leder Brandsohle, über den ebenfalls komplett in Handarbeit aufgebauten Schuhbodens aus jeweils stützenden und polsternden Spezialmaterialien bis zum aufwändigen optischen „Finish“, dem „Ausputz“ sind bei uns viele hochspezialisierte Fachkräfte, viele davon selbst ausgebildet, für Sie im Einsatz um Ihnen wieder ein optimales und schmerzfreies gehen zu ermöglichen. Das Garantieren wir mit unserer „Passformgarantie“, d.h. sollten Sie trotz aller unserer Bemühungen nicht zufrieden sein, erstatten wir sowohl Ihnen als auch Ihrer Kasse das Geld zurück. Dies kommt aber glücklicherweise äußerst selten vor, den unsere beiden orthopädischen Schuhmachermeister, Herr Helmut Stork und unser Chef Herr Martin Jaeger, werfen zusammen mittlerweile fast 65 Jahre Berufserfahrung in die Waagschale. Die Genehmigung und die Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse nehmen wir Ihnen selbstverständlich auch ab. Und noch etwas zum Thema „Maßschuhe fallen auf“. Unser Anspruch ist, dass niemand Ihre maßgefertigten Schuhe als solche erkennt und wir sind stolz darauf, dass uns dass immer wieder gelingt. Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass eine solch aufwändige Anpassung nur nach Terminabsprache erfolgen kann, da der Zeitaufwand für das Anmessen eines solchen Hilfsmittels erheblich ist.
Mit diesem Arbeitsansatz aus moderner Technik und traditionellem Handwerk gelingt es uns, echte Schuhe nach Maß zu fertigen. Denn durch die 3D-Technik sind wir in der Lage, auch die kleinsten Herausforderungen für die Passform aufzufangen und in den Schuh zu integrieren. Übertragungsfehler vom Gipsabdruck zum fertigen Schuh entfallen, Ungenauigkeiten der Abdrucktechnik ebenso. Das bemerken Sie zuallererst an einem perfekten Sitz und einem Höchstmaß an Laufkomfort.

Wie lange dauert der Weg zum Maßschuh?

Zwar können wir mit unseren modernden Methoden die Fertigungszeit für den Schuh erheblich herabsetzen – und benötigen auch weniger Zeit für Nacharbeiten. Denn was von Anfang an passgenau gefertigt wird, muss seltener korrigiert werden.

Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Genehmigung für die Kostenübernahme durch den Kostenträger durchaus etwas dauern kann. Üblicherweise sollten Sie Zeit einplanen für:

 

  • Untersuchung der Füße mit 3D-Scan
  • Festlegung des Schuhmodells und der Materialien
  • Erstellung eines Kostenvoranschlages für den Kostenträger
  • Genehmigungszusage der Krankenkasse
  • Herstellung von Leisten
  • Herstellung der Fußbettung
  • Fertigstellung und Anprobe der Probeschuhe
Da wir alle zentralen Aufgaben und Fertigungsschritte in unserer hauseigenen orthopädischen Werkstatt erledigen können und nicht auf externe Dienstleister angewiesen sind, senkt dies die Lieferzeiten. Das verringert den logistischen Aufwand und sorgt am Ende dafür, dass Sie Ihren Maßschuh wirklich aus einer Hand erhalten und wir unter den üblichen Zeitniveaus liegen. Der integrierte Ansatz macht sich auch in der Nachbetreuung oder bei notwendigen Nacharbeiten bemerkbar. Schließlich sind wir bei Jaeger Orthopädie auch hier Ihr zentraler Ansprechpartner für alle Fragen und Herausforderungen zur Pflege und Reparatur. Wie bei allen Belangen zu unseren Services und Angeboten beraten wir Sie umfassend und individuell und geben Ihnen stets genaue Informationen auf Basis Ihrer aktuellen Situation. Selbstverständlich können Sie uns auch ansprechen, wenn Sie erst einmal erfahren wollen, ob orthopädische Maßschuhe für Sie infrage kommen oder nicht. Die letztendliche Diagnose sollte und wird allerdings der Facharzt stellen. Auch für diesen Termin müssen Sie schon im Vorfeld etwas Zeit einplanen. Darum lautet unser Tipp: Wenn Sie Probleme beim Gehen und Stehen bemerken, sollten Sie sich schnell um Aufklärung kümmern.

Kann ich mit einem Maßschuh auch modisch punkten?

Orthopädische Maßschuhe und modische Vorlieben müssen sich schon längst nicht mehr ausschließen. Der klobige Einheitsbrei früherer Modelle gehört definitiv der Vergangenheit an. Jaeger Orthopädie bietet eine Reihe an Obermaterialien, Fertigungsweisen, Farben und Looks, in denen Sie sich auch optisch wohlfühlen. Zwar ist Mode in unserem Fachgebiet immer noch ein untergeordnetes Kriterium (und sollte es auch bleiben), doch ein perfekter Schuh kann nur dann seine Arbeit verrichten, wenn Sie ihn gerne und häufig tragen.

Was kostet ein orthopädischer Maßschuh?

Durch die Verschreibung des Maßschuhs durch einen orthopädischen Facharzt übernehmen die Krankenkassen einen Großteil der Kosten. Erwachsene Patienten müssen 10 Euro gesetzliche Zuzahlung und 76 Euro Eigenanteil tragen. In welchem Umfang die Krankenkassen dabei für besondere Obermaterialien und/oder Fertigungsweisen aufkommen, klären wir für Sie gern mit dem Kostenträger ab oder beraten Sie auf Grundlage unserer langjährigen Erfahrung in der Kommunikation mit den Kassen.

Laut Gesetz haben Sie im Verschreibungsfall in jedem Fall Anspruch auf zwei Paar Straßen- und ein Paar Hausschuhe. Je nach Kasse sind auch spezielle Sportschuhe Teil des Leistungsumfangs. Zusätzlich übernehmen die Kassen die Kontrolle und Pflege der Schuhe durch einen Fachbetrieb. Dies sollten Sie mindestens dreimal jährlich durchführen lassen, um die Langlebigkeit der Modelle und den perfekten Sitz zu gewährleisten. Denn Füße verändern sich praktisch jeden Tag und die regelmäßige Überprüfung senkt den Aufwand für langwierige und teure Reparaturen. Schlussendlich können aber auch diese Angaben in Ihrem Fall abweichen, weshalb wir Ihnen jederzeit ans Herz legen, unsere Experten bei Jaeger Orthopädie anzusprechen.
1
Hallo 👋
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Powered by